Magna-Power: 2 HE hohe DC-Quelle bis 6 kW

Die programmierbaren Gleichspannungsquellen der Serie »XR« von Magna-Power Electronics (Vertrieb: emv) liefern eine Leistung von 2 kW, 4 kW oder 6 kW und kommen dabei mit 2 HE aus.

Somit bieten die Stromversorgungen laut Hersteller die höchste Leistungsdichte der aktuell am Markt verfügbaren regelbaren DC-Quellen in dieser Gehäuseklasse.

Die Quellen der XR-Serie sind in 57 verschiedenen Konfigurationen für Spannungen bis 1000 V und Ströme bis 375 A lieferbar und eignen sich sowohl als Spannungs- als auch als Stromquellen. Damit soll bereits das Standardprodukt einen Großteil der Anwenderwünsche erfüllen. Für spezielle Anforderungen kann Magna-Power kundenspezifische Adaptionen realisieren. Seit Anfang 2009 ist emv exklusiver Vertriebs- und Servicepartner von Magna-Power Electronics.

Die Laborstromversorgungen sind mit allen gängigen Schnittstellen wie RS-232, IEEE-488/GPIB, USB, LXI und Ethernet sowie mit LabVIEW-Treibern ausgestattet. Sie sind voll programmierbar und können über eine Bediensoftware gesteuert werden. Integrierbare Strom/Spannungs-Kennlinien wie z.B. für die Photovoltaik-Simulation sollen Anwendern helfen, Prüfabläufe effizient zu realisieren.

Die DC-Quellen starten selbst in einen Kurzschluss am Ausgang und verfügen über isolierte digitale und analoge I/Os. Die Leistung kann durch den Parallelbetrieb mehrerer Quellen erweitert werden. Durch den Serienbetrieb mehrerer Geräte lässt sich die Spannung erhöhen, auch lassen sich bipolare Ausgangsspannungen erzeugen.

Simulation von Umrichern möglich

Typische Anwendungen sind solche, bei denen es auf hohe Qualität der DC-Versorgung ankommt, z.B. bei der Simulation von Photovoltaik-Generatoren für die Entwicklung von Solarumrichtern, von Brennstoffzellen und beim Hochstromladen von Batterien.

Die XR-Serie basiert, wie alle Produktlinien von Magna-Power, auf einem modularen Konzept und ist kurzfristig lieferbar. Der US-Hersteller sieht sich so in der Lage, ein auf die individuelle Anforderung des Kunden abgestimmtes Produkt zu liefern – und dies zu einem sehr attraktiven Preis, da der Kunde so nur die Leistung bezahlt, die er auch tatsächlich benötigt.