Low-End-Digitaloszilloskope: LeCroy kauft Iwatsu-Produktlinie

Für 2 bis 3 Mio. US-Dollar übernimmt der Oszilloskophersteller LeCroy von der japanischen Iwatsu Test Instruments Corp. eine neue Niedrigpreis-DSO-Baureihe.

Die Serie wird unter dem Namen »WaveJet« voraussichtlich im Februar vorgestellt; ihre Mitglieder bieten Bandbreiten ab 100 MHz und kosten unter 3000 US-Dollar. »Die Akquisition dürfte LeCroy dabei helfen, tiefer in das untere Ende des Oszilloskop-Markts einzudringen«, erläutert Tom Reslewic, President und CEO von LeCroy.

Mehr als zehn Jahre lang vertrieb Iwatsu bestimmte Low-End-Geräte von LeCroy in Japan. Zudem versorgte LeCroy Iwatsu mit Technik und Komponenten für Einsteiger-Oszilloskope, die Iwatsu in Japan vermarktete. Laut der jetzt geschlossenen Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen wird LeCroy künftig seine gesamte Produktpalette in Japan direkt vertreiben, einschließlich der von Iwatsu erworbenen Serie. Iwatsu wird weiterhin gewisse Low-End-Produkte von LeCroy im Auftrag fertigen und als Vertriebspartner für große japanische Kunden LeCroys tätig sein.