Leiterplatten: Book-to-Bill von 1,31 im November 2005

Der Auftragseingang bei den Leiterplattenherstellern war im November 2005 außergewöhnlich hoch, berichten der Verband der Leiterplattenindustrie (VdL) und der ZVEI-Fachverband Electronic Components and Systems.

Er lag um etwa ein Drittel höher als im Vormonat und auch dem Vorjahresmonat. Zuletzt wurde im November 2000 ein vergleichbar hoher Auftragseingang in absoluten Zahlen berichtet. Der Umsatz im November 2005 lag sowohl über dem vom Oktober als auch leicht über dem aufgelaufenen Jahresdurchschnitt 2005. Knapp die Hälfte der Unternehmen berichten vom bislang besten Einzelmonat des laufenden Jahres bzw. konnten kumuliert Umsatzsteigerungen gegenüber dem Vorjahr verzeichnen.

Das aus den gemeldeten Werten resultierende Book-to-Bill-Ratio erreicht mit 1,31 einen hohen Wert. Innerhalb der letzten zehn Jahre wurden lediglich im Februar 2000 und im April 2000 höhere Werte (1,43 bzw. 1,34) erreicht. Die Mitarbeiterzahl bei den Leiterplattenherstellern blieb annähernd konstant.