Langzeitstabiler Hochtemperatursensor

Mit dem HTS-Sensor hat Beru einen langzeitstabilen und vielseitig verwendbaren Hochtempertaturfühler entwickelt, dessen Messbereich von -40 bis +950 °C reicht.

Das HTS-Sensorelement aus Platin mit genormter Kennlinie (DIN EC 751) und OBD-Fähigkeit in Temperaturbereichen von unter 50 bis 950 °C vereint einen hohen Messbereich, eine hohe Signalausbeute und hohe Stabilität (Abgasbeständigkeit). Der geschlossenen Temperaturfühler besitzt eine schnelle Ansprechzeit und lässt sich dank seiner freien Formgebung (Biegewinkel auf Wunsch von 90 bis 180 °) in nahezu allen Einbaulagen installieren.

Während bei offenen Sensoren die Gefahr besteht, dass sich deren Spitze mit Russpartikeln zusetzt, gibt es diese Art des »Cloggings« bei einer geschlossenen Bauweise nicht. Je nach Anforderung lassen sich mit dem Plug-and-Play-fähigen HTS-Sensor Einbautiefen von 25 bis 70 mm realisieren. Aufgrund dieser Eigenschaften eignet sich der Hochtemperturfühler für Sensoriklösungen im Antriebs- und Abgasstrang.