Kostengünstiges Verfahren für die QFN-Reparatur

Der »Hot-Reball-03« von Martin beherrscht neben dem Reballing auch das Prebumping. Der Hersteller von handlichen Stand-Alone-Reballing-Geräten setzt mit den neuen Ausstattungsmerkmalen Akzente in Richtung Alleinausstatter für QFN-Rework.

Neben der bisher beherrschten Technologie des QFN-Transfer-Prebumpings, bei dem ein Lotpastendispenser zum Einsatz kommt, hat Martin mit dem Hotprint-Prebumping ein neues kostengünstiges Verfahren zur QFN-Reparatur entwickelt.

Der »Hot- Beam-03« schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Der Benutzer kann sowohl entlötete BGAs und CSPs durch Reballing wiederherstellen sowie auch die immer stärker am Markt eingesetzten »Quad Flat No lead«-Bauelemente für den Reparaturprozess vorbeloten.