Konzertierte Aktion: Mikrofabriken in die Unis

Um Chemiker und Chemie-Ingenieure für die Mikroverfahrenstechnik fit zu machen, starten das BMBF, der Fonds der Chemischen Industrie und die Deutsche Stiftung Umwelt eine konzertierte Aktion zur Aus- und Weiterbildung an den Hochschulen.

Im Rahmenprogramm »Mikrosysteme« fördert das BMBF mit 1 Mio. Euro die Entwicklung von preisgünstigen mikroverfahrenstechnischen Anlagen und Komponenten, die für Praktika an Hochschulen und in Praxiskursen geeignet sind. Ideenskizzen dazu können bis 14. Juli 2006 bei der VDI/VDE Innovation + Technik (www.vdivde-it.de) eingesendet werden.

Der Fonds der Chemischen Industrie (www.mstonline.de) lobt 200.000 Euro zur Unterstützung der Beschaffung von Geräteausstattung für den Einsatz in der Lehre an den universitären Chemiefachbereichen aus. Einsendeschluss für Anträge ist hier der 31. Juli 2006. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (www.dbu.de) schließlich unterstützt mit ca. 200.000 Euro die Entwicklung eines Handbuches für die Lehre einschließlich der dafür benötigten Komponenten.