Kontron wächst weiter

Die Kontron AG hat im ersten Quartal 2006 einen Umsatz von 86,6 Mio. Euro erzielt. Das ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum (62,3 Mio. Euro) eine Steigerung von 39 Prozent.

Der Auftragsbestand, zum 31.12.2005 mit 151 Mio. Euro bereits auf Rekordniveau, kletterte nochmals auf den höchsten Wert der Firmengeschichte und erreichte 176 Mio. Euro. Der Auftragseingang lag alleine im ersten Quartal bei 112 Mio. Euro gegenüber knapp 70 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das entspricht einem Plus von 60 Prozent. Überproportional zum Umsatzwachstum konnte im ersten Quartal das operative Ergebnis (EBIT) um 45 Prozent auf 5,1 Mio. Euro gegenüber 3,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum gesteigert werden. Der Periodenüberschuss wuchs entsprechend auf 3,4 Mio. Euro gegenüber 2,6 Mio. Euro im ersten Quartal 2005.

Der operative Cash Flow, im Vorjahreszeitraum noch bei minus 2,6 Mio. Euro, wuchs auf 5,4 Mio. Euro. Damit stieg die Nettoliquidität innerhalb des ersten Quartals um 3,7 Mio Euro auf 17,7 Mio Euro, der Bestand an Barmitteln wuchs auf 56,5 Mio Euro. Der Vorstand der Kontron AG bekräftigt die Prognose, im Jahr 2006 mindestens 10 Prozent bei Umsatz und noch stärker im Ertrag (EBIT) zu wachsen. Dabei will sich das Unternehmen - ohne weitere Firmenakquisitionen - weiter voll auf organisches Wachstum konzentrieren und die Liquidität erhöhen.