Kontron bezahlt Wandelschuldverschreibung vorzeitig zurück

Der Vorstand der Kontron AG hat beschlossen, die am 28. November 2003 auf vier Jahre begebene Wandelschuldverschreibung in Höhe von 29,1 Mio. Euro vorzeitig zurückzuzahlen.

Sie soll aus diesem Grund mit Wirkung zum 5. April 2007 gekündigt werden. Möglich werde dies, weil die Kontron-Aktie in den vergangenen Jahren mit einem 80-prozentigen Plus hervorragend performt habe und insbesondere der Kurs mehr als 30 Tage 30 Prozent über dem geltenden Ausübungspreis gelegen sei. Die Anleihe soll aufgrund der sehr guten Geschäftsentwicklung aus dem Gewinn und dem Cashflow bezahlt werden.
Die sehr gute Liquidität des Unternehmens erlaubt darüber hinaus die bereits angekündigte Dividendenerhöhung gegenüber 2005 und eine deutliche Intensivierung des Aktienrückkaufprogramms. Die Kontron AG hat nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2006 ein Umsatzplus von über 30 Prozent auf rund 400 Mio. Euro und ein überproportional gewachsenes Ergebnis erzielt.