Konjunktur: Deutsche Elektroindustrie weiter stark

In diesem Jahr soll die Elektroindustrie um 4 Prozent wachsen. Das ist doppelt so viel, wie das durchschnittliche Wirtschaftswachstum in Deutschland.

Diese Zahlen gab der Präsident des ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie, Friedhelm Loh, bei einer Pressekonferenz in Berlin bekannt. Demzufolge soll die Branche auch im nächsten Jahr um zwei Prozent auf ein Volumen von 190 Milliarden Euro wachsen.

Seit 2007 sei die Zahl der in der Elektroindustrie beschäftigten Personen um 22 000 auf 824 000 gestiegen. Diese Zahl soll laut Friedhelm Loh im Jahr 2009 zwar nicht weiter wachsen aber gehalten werden.

Als Grund für die positive Entwicklung nannte Loh in erster Linie die Innovationsstärke der Elektroindustrie. So werde die Hälfte des Umsatzes mit neuen Produkten erzielt. Loh sagte auch, dass die Ausgaben für Forschung und Entwicklung in der Elektroindustrie rund 20 Prozent der gesamten F&E-Ausgaben der deutschen Wirtschaft ausmachen. Das Volumen habe im vergangenen Jahr bei 10,7 Milliarden Euro gelegen.