WiMAX-Transceiver in 2×2-MIMO-Technik

NXP hat eine komplette, auf WiMAX 2×2 MIMO (Multiple Input Multiple Output) basierende Transceiver-Familie für Mobil- und Handheld-Applikationen im Programm.

Die UXA234xx erweisen sich als besonders effektiv für WiMAX-Verbindungen in dicht besiedelten Innenstädten. Da die 2×2-MIMO-Technik zwei Eingangs- und Ausgangskanäle ermöglicht, trägt sie den Anforderungen bandbreitenintensiver mobiler Applikationen wie dem Streamen von Daten, Sprache und Video Rechnung – ohne das Netzwerk übermäßig zu belasten. Der Endanwender hat künftig Übertragungsraten bis 15 Mbit/s zur Verfügung – das ist drei- bis fünfmal mehr als in den heutigen breitbandigen Mobilfunknetzen.

Desweiteren gewährleistet die neue Transceiverserie ein nahtloses Handover von einer Basisstation zur anderen und bietet optimale Interoperabilität mit einer Vielzahl von Basisband-Schaltungen. Sie nutzt die standardmäßigen I/O-Schnittstellen und seriellen Interfaces und koexistiert mit etablierten Mobilfunk-, WAN- und Bluetooth-Standards. Die WiMAX-Transceiver sind mit einem Footprint von 6 × 6 × 0,85 mm3 ausgewiesen und enthalten eine voll integrierte Direct-up- und ZIF-Architektur. Sie unterstützen Kanalbandbreiten von 3,5 bis 20 MHz und ermöglichen verschiedene flexible Kalibriertechniken.