Wachsende Nachfrage nach WLAN-fähigen Endgeräten

Nach einem kürzlich von In-Stat und der Wi-Fi-Alliance veröffentlichten Bericht stieg der Verkauf von Wi-Fi-Chipsätzen in 2008 um 25 Prozent; der Markt wuchs auf 387 Millionen Stück.

Grund ist die starke Nachfrage nach einer Vielzahl von Wi-Fi-fähigen Geräten wie Smartphones und Mini-Notebooks. Allein die Zahl ausgelieferter Wi-Fi-Handys erreichte im vergangenen Jahr mit 56 Millionen Stück ein Plus von 52 Prozent.

Stationäre Konsumelektronikprodukte wie Spielekonsolen, digitales Fernsehen und Set-Top-Boxen erreichten im vergangenen Jahr mit 48 Millionen Stück ein Plus von 51 Prozent. Tragbare Geräte, beispielsweise Handheld-Spiele, Kameras und tragbare Musikplayer, stiegen mit einem Lieferumfang von 71 Millionen Stück um 33 Prozent und Notebook-PCs, Mini-Notebooks und mobile Internetgeräte erreichten mit 144 Millionen Stück eine Steigerung von 23 Prozent.

Für das Jahr 2009 erwarten die Wi-Fi-Alliance und In-Stat vor allem starke Impulse und Umsätze bei den Wi-Fi-Handys, tragbaren Konsumelektronikprodukten, Home-Networking und mobilen PCs. Allein im mobilen PC-Markt sei mit einem 12-prozentigen Wachstum zu rechnen.