Tyco verkauft Teile von »Wireless Systems«

Tyco Electronics verkauft für 425 Millionen Euro einen Großteil seiner HF-Sparte an den britischen Luftfahrt- und Verteidungsspezialisten Cobham.

Tyco hatte bereits Mitte März angekündigt, Teile seines Segments »Wireless Systems« verkaufen zu wollen. Damit will sich Tyco stärker auf seine Kernkompetenzen konzentrieren.

Zu den verkauften Geschäftsbereichen zählen die Sparten »HF-Komponenten« und »Subsysteme«. Dieser Bereich erzielte im Jahr 2007 einen Umsatz von 500 Millionen Dollar und beschäftigt an weltweit 11 Standorten rund 2000 Mitarbeiter. Zu den Produkten gehören u.a. Verstärker, Antennen, Dioden, Transistoren und ICs für die Radartechnik.

Cobham beschäftigt weltweit rund 9500 Mitarbeiter und ist ein Anbieter von elektronischen Systemen für die Luftfahrt und Verteidigung.