Tyco Electronics setzt auf Antennen

Tyco Electronics hat im holländischen s’Hertogenbosch ein Antennenzentrum eröffnet, um stärker den europäischen Markt ansprechen zu können. Langfristiges Ziel ist es, technologischer Marktführer zu werden.

»Und das kann nur gelingen, wenn man sich noch enger mit den europäischen Kunden verknüpft«, sagt Theo Hooft, Director CIS Product Management von Tyco Electronics. Damit setzt das Unternehmen seine Strategie fort, »die Kunden auf lokaler Ebene zu betreuen«. Gerade europäische Firmen sind weltweit führend und treibend in puncto Design-in. Daher gehört Europa zu den Kerngebieten für das Geschäft mit integrierten Antennen.

Tyco Electronics, in vielen Produktsegmenten die Nummer 1, ist heute der drittgrößte Anbieter von Antennen weltweit und sieht noch Wachstumspotenzial, unter anderem weil die Zahl der Antennen in Elektronikgeräten weiter steigt. »Sind heutige Handys mit rund drei Antennen ausgestattet, so wird sich die Zahl mit der Einführung der nächsten Mobilfunkgeneration (LTE) auf sechs Antennen verdoppeln«, berichtet Theo Hooft.

Daneben ziehen die Antennen vermehrt in Geräte der Consumer- und Unterhaltungselektronik ein. Aber auch aus technologischer Sicht ist die Eröffnung des neuen europäischen Antennenzentrums wegweisend: Im holländischen ’s-Hertogenbosch treibt Tyco die MID-Technologie (Molded Interconnect Devices) voran, die es erlaubt, die Integrationsdichte von elektronischen Systemen deutlich zu steigern. MIDs sind dreidimensionale, spritzgegossene Schaltungsträger, die selbst als eine Art Leiterplatte fungieren können.

Als eines der wenigen Unternehmen weltweit fertigt Tyco Electronics diese »Baugruppenträger« bereits in Massenstückzahlen für Automotive-Kunden. Bei der MID-Herstellung greift man sowohl auf die Laserdirektstrukturierung (LDS) zurück, als auch auf ein weiterentwickeltes Zwei-Komponenten-Spritzgussverfahren. Während sich LDS vor allem für das Rapid- Prototyping sowie für sehr feine Strukturen eignet, ist der 2KSpritzguss für hohe Stückzahlen prädestiniert.