Texas Instruments präsentiert VDSL2-Chipsets für Gateways

Gleich fünf neue ADSL- und VDSL-Chips hat Texas Instruments auf dem »Broadband World Forum« in Paris vorgestellt. Sie gehören zur neuen UR8-Plattform.

Das »U« leitet sich von Universal ab und bezieht sich auf universelles DSL (UDSL). Damit bezeichnet TI DSL-Verbindungen mit hohen Datenübertragungsraten: Die UR8-Plattform kommt auf symmetrische Datenübertragungsraten bis 100 MBit/s. Zwei der neuen Chips (TNETD8430 und TNETD8431) sind für VDSL2 und ADSL2+ ausgelegt, die Typen TNETD7530/31 und TNETD7501 nur für ADSL2+. Damit haben die Hersteller von Gateways die Möglichkeit, je nach Anwendung Produkte mit unterschiedlichem Funktionsumfang kostengünstig zu entwickeln.

Kern der UR8-Architektur bildet ein Media-Gateway-Prozessor auf Basis eines MIPS-Prozessors, der mit einer Taktfrequenz bis 450 MHz läuft. Zudem hat TI einen dedizierten VoIP-Prozessor auf Basis des C5000 und einen programmierbaren DSL-PHY-DSP auf Basis des C6000 integriert.

Muster der neuen Chips sind ab sofort erhältlich, erste Geräte, in denen die Chips arbeiten, kommen in der ersten Hälfte 2007 auf den Markt.