Sie sind hier: HomeRubrikenKommunikationSonstiges

Augmented Reality: WEKA FACHMEDIEN schafft den Brückenschlag zwischen Print und Digital

Augmented Reality bietet unzählige Möglichkeiten, Printanzeigen um kreative Medieninhalte zu erweitern. Für den Leser ist die Technik einfach, intuitiv und verständlich.

Augmented Reality Bildquelle: © WEKA FACHMEDIEN

Innovative digitale Technologien mit den Vorzügen ihrer etablierten Medienmarken zu verbinden, treibt die WEKA FACHMEDIEN um. Augmented Reality heißt das aktuelle Projekt. Dabei geht es um interaktive Werbeflächen in Printmedien, die über statische Anzeigen weit hinausreichen. So nimmt der Leser technische Objekte und Produkte neu wahr. Die Werbung erhält einen erklärenden Fokus. Zum Staunen verleitet vor allem die Interaktionsfähigkeit der Augmented Reality. Realisiert wird die aufwendige technische Entwicklungsarbeit in Zusammenarbeit mit PION ONE AG.

Augmented Reality (jpg)

Eintauchen in dreidimensionale Erlebniswelten

Augmented Reality macht Anzeigenwerbung in den WEKA FACHMEDIEN zum Erlebnis. Aus statischen, zweidimensionalen Werbeflächen erwachsen dreidimensionale, interaktive Präsentationen. Printanzeigen werden um vielfältige Möglichkeiten erweitert:
- mehr Informationen, die dennoch übersichtlich bleiben.
- mehr Präsentationsmöglichkeiten: interaktiv, animiert und in 3D.
- mehr Individualität.
- mehr technische Möglichkeiten.

Einfach und unkompliziert zum Ziel

Der erste Schritt für die Leser ist die Installation der kostenlosen App WEKA FACHMEDIEN virtuell aus dem App Store oder dem Google Play Store. Dank dieser App sind die Betrachter in der Lage die AR-Anzeigen mit ihren mobilen Endgeräten zu scannen und so zum Leben zu erwecken. Denn die Printanzeigen werden mit einem Marker versehen, der den Eintritt in die verborgene Welt der Anzeige eröffnet.

Ein Bild kann mit vielen Funktionen versehen werden: Betriebssituationen können dargestellt oder auch technische Erklärungen und Beschreibungen ergänzt werden.

Nach dem Scannen ist der Leser nicht mehr von der Vorlage abhängig. Das Smartphone oder Tablet speichert alle wichtigen Informationen.

Die App kann individuell angepasst werden. Ein Link zur gewünschten Firmen-Webseite, zur Technologie oder zu anderen Informationen ist problemlos möglich.

Nähere Infos unter
www.weka-fachmedien.de/virtuell [1]
und
www.pion-one.com [2]

 

Kontakt:
WEKA FACHMEDIEN GmbH
Matthäus Hose
Tel. +49 (0)89 25556-1302
mhose(at)weka-fachmedien.de

Peter Eberhard
Tel. +49 (0)89 25556-1385
peberhard(at)weka-fachmedien.de