SiRF und Motorola kooperieren: Entwicklung standortbezogener Dienste

SiRF Technology und Motorola wollen ihre APIs für standortbezogenen Dienste harmonisieren und der internationalen Entwicklergemeinde damit helfen, neue Applikationen zu erstellen, die das Potential von Positionsdaten nutzen.

Dadurch können einmal programmierte Standortinformations-Anwendungen auf unterschiedlichen Handys verwendet werden. Darüber hinaus lassen sie sich dann nahtlos in die Applikationen eines mobilen Gerätes integrieren – unabhängig davon, ob es sich um Telefon-, SMS- und Internet-Anwendungen oder Adressverwaltungs-, Terminverwaltungs- und E-Mailprogramme handelt.