Sirenza Microdevices: Expansion in Deutschland

Sirenza Microdevices übernimmt Micro Linear im Rahmen eines Aktientausches im Wert von 45,6 Mio. Dollar. Außerdem hat die Firma in Nürnberg ihr zentrales europäisches Verkaufsbüro eröffnet.

Mit dem Kauf von Micro Linear will Sirenza das Produktspektrum an HF-ICs für den Einsatz in Consumer-Geräten erweitern. Timothy Richardson, bisheriger President und CEO von Micro Linear, wird Chief Strategy Officer von Sirenza und berichtet an Robert Van Buskirk, President und CEO des Unternehmens. Micro Linear – das Unternehmen beschäftigt 40 Mitarbeiter – ist ein IC-Hersteller ohne eigene Fab und hat sich auf die Entwicklung von ICs für Anwendungen in drahtlosen Systemen spezialisiert. Die Transceiver von Micro Linear finden unter anderem in schnurlosen Telefonen, PHS-Telefonen (Personal Head Set), drahtlosen Lautsprechern, Ohrhörern und Sicherheitskameras Einsatz. Der Übernahme von Micro Linear soll bis zum vierten Quartal 2006 über die Bühne gehen.