Broadcom Schnelle 5G WiFi-Chips für Einstiegsgeräte

Broadcom 5G WLAN Chips
Broadcom 5G WLAN Chips

Der amerikanische Chiphersteller bringt das schnelle 802.11ac WLAN künftig auch auf günstige Smartphones, PCs, Laptops und Tablets. Die für das untere Preissegment entwickelten »5G WiFi-Combo-Chips« sollen dieselbe Leistung bringen wie Broadcoms Top-Versionen.

WLAN nach dem neuen 802.11ac Standard nutzt das 5 GHz Band und ist abwärtskompatibel zum 2,4GHz Band von 802.11n. Es erhöht die Übertragungsgeschwindigkeit der Datenverbindungen (mindestens 1 Gbit/s) sowie die Reichweite des WLAN-Netzes. Da immer mehr Router auf den schnelleren Standard IEEE 802.11ac setzen, will Broadcom die Technologie nun für alle Endgeräte zugänglich machen.

Der »5G-WiFi-Chip« BCM4335 ist bereits in Top-Modellen wie dem Samsung Galaxy S4 oder dem HTC One implementiert. Mit dem neuen, preiswerteren Chip BCM4339 sollen nun auch günstigere Geräteklassen ausgestattet werden. Unterstützt werden dabei Smartphones und Tablets, auf denen Windows oder Android läuft. Der Hersteller gibt an, dass der neue Chip in Sachen Reichweite und Performance keinen Nachteil gegenüber jenen in den Flaggschiff-Telefonen aufweisen soll. Die Combo-Chip vereint WLAN, Bluetooth und FM Radio in einer Single-Chip-Lösung, außerdem sind der Leistungsverstärker und der rauscharme Verstärker integriert. Das drückt den Preis.

Der ebenfalls angekündigte Chip mit der Bezeichnung BCM43162 soll das schnelle WLAN außerdem auf Desktop-PCs und Notebooks etablieren. Microsofts Windows-Betriebssystem wird von Haus aus unterstützt. Beide 5G-WiFi-Chips werden zur Zeit von Broadcoms Kunden getestet. Man geht davon aus, dass die Massenproduktion in der zweiten Jahreshälfte anlaufen kann.

ABI Research zufolge werden die 802.11ac Chips schon bald zur üblichen Standardausstattung gehören: "Der Verkauf der 802.11ac Chips ist 2013 in hohen Mengen angelaufen und bis Ende 2014, erwarten wir, wird 11ac in mehr als 50 Prozent aller verkauften WiFi ICs integriert sein«, so Peter Cooney, Practice Director des Instituts. Auch andere Studien gehen davon aus, dass sich die Technologie bis 2015 durchgesetzt hat.

Auf der Computex Taipei vom 4. Bis 8. Juni werden die neuen Chips dem Fachpublikum präsentiert.