Powerline-Referenzdesign

Der spanische Powerline-Spezialist DS2 bietet unter der Bezeichnung »DE21P Embedded Powerline Modem« ein Referenzdesign für die Implementierung einer Powerline-Schnittstelle in ein Embedded-System.

Das neue Modul verwendet den Aitana Chipsatz, der eine Datenübertragung mit 200 Mbit/s über die Leitungen der Netzspannungsversorgung ermöglicht. Das Modul bietet eine einfach zu implementierende Powerline-Schnittstelle etwa für Gateways zu Heimnetzwerken, verteilte Lautsprechersystemen, IP-Kameras und IP-TV-Set-Top-Boxen. Das Modul bietet folgende Schnittstellen:

• Ethernet Media Independent Interface (MII) für den Aufbau eines Ethernet/Powerline-Gateways
• UART für die Übertragung allgemeiner Steuerbefehle
• TDM und I²C für Audio-Anwendungen
• GPIO für die Konfiguration des Embedded-Systems.

Über die im Aitana-Chipsatz implementierte Web-Seite ist eine Konfiguration der Geräte über das Internet möglich. Das auf dem Chip implementierte CPE-WAN-Management-Protokoll TR-069 ermöglicht dabei den Fernzugriff eines Service-Providers auf das Netzwerk seines Kunden. Das Modul bietet darüber hinaus QoS-Funktionen (Quality of Service – Dienstgüte). Durch Priorisierung der Datenströme lassen sich mehrere Dienste gleichzeitig über das Powerline-Heimnetzwerk übertragen: etwa IP-Telefonie, IP-TV, oder Video on Demand. Dabei werden jedem Datenstrom die benötigen Netzwerk-Ressourcen zugewiesen.