Mobiler RFID-Reader mit integrierter Antenne

Mit dem MC9090G-R1 präsentiert Motorola Enterprise Mobility Business den ersten robusten RFID-Leser, der eine Antenne integriert hat.

Das mobile Gerät wurde für den täglichen Einsatz auch unter rauhen Umgebungsbedingungen entwickelt, wozu häufige Stürze auf Betonboden und die Belastung durch Wasser und Staub gehören. Der MC9090G-R1 entspricht dem neuen ETSI-Standard 302.208 und kann somit permanent eingeschaltet bleiben. Das 740 g »leichte« Lesegerät verfügt zudem über komplette 802.11a/b/g-WLAN-Fähigkeiten, Barcode-Erfassung, Bluetooth sowie ein hochwertiges Display und arbeitet unter Windows Mobile 5.0.

Zusammen mit der Freigabe der europäischen Version des mobilen RFID-Readers wurde auch das fest installierte Motorola-Lesesystem XR480-RFID auf den aktuellsten Stand gebracht, um ETSI 302.208 zu entsprechen; und zwar im Rahmen eines Firmware-Upgrades, das u.a. eine LLRP-Schnittstelle (Low Level Reader Protocol) enthält, wodurch sich die XR-Produktfamilie per »Plug & Play« in jedes bestehende RFID-System einpassen lässt.

Das Upgrade wird erweiterten Schreib-/Lese-Gen-2-Speichersupport mit einer Datenpaketgröße von max. 512 bit bieten. Für die Unternehmen bedeutet das, dass sie mehr Informationen über die Bewegungen von Paketen, Gepäckstücken und Paletten innerhalb der Lieferkette speichern und übertragen können als je zuvor. Ebenso gilt das für andere Umgebungen, die Tracking-Information in Echtzeit erfordern. Das X480-Upgrade kann seit Mitte Oktober 2008 kostenlos von der Motorola-Website heruntergeladen werden.