Mesh-Netzwerke einfach gemacht

Mit den ASK-Modulen (Amplitude Shift Keying) der Firma IQRF bietet Hy-Line Communication Products die Möglichkeit zum einfachen Aufbau von Mesh-Netzwerken, in denen kleiner Stromverbrauch groß geschrieben wird.

Die Funk-Module arbeiten entweder im 868-MHz-Band (Europa) oder im 916-MHz-Band (Nordamerika). Im »sleep mode« lässt sich der Stromverbrauch auf bis zu 2,5 µA reduzieren. Aber auch beim Senden (3,3 mA) und Empfangen (4 mA)  ist der Verbrauch dank ASK sehr gering. Der Stromverbrauch bezieht alle auf dem Modul enthaltenen Komponenten wie Funkteil, Mikrocontroller, Flash, RAM und EEPROM mit ein.

Als Schnittstelle steht SPI zur Verfügung. Weitere Optionen sind eine unterschiedliche Anzahl von IOs und analogen/digitalen Eingängen oder auch ein Temperatursensor. Nicht zuletzt die Software ermöglicht es dem Anwender, schnell und einfach Mesh-Netzwerke zu realisieren. Selbstverständlich sind aber auch einfache Punkt-zu-Punkt-Verbindungen möglich.

Die Module sind in diversen Konfigurationen, z.B. mit oder ohne Antenne, mit oder ohne A/D-Wandler, 1,3 mW oder 5 mW Sendeleistung etc. erhältlich. Die IQRF-Funk-Module bieten die Möglichkeit, eigene Anwendersoftware auf die integrierte Microchip-PIC16-MCU zu spielen. Dafür wird eine IDE mit Compiler und Debugger angeboten.

Für alle Module sind verschiedene Entwicklungskits verfügbar, vom einfachen »USB Dongle«-Entwicklungskit bis hin zu MESH-Netzwerk-Kits. Demnächst sind auch FSK-Module (Frequency Shift Keying) von IQRF verfügbar.