Merkel fordert zügigen Ausbau des Breitbandnetzes

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) versprach laut Medienberichten auf dem Nationalen IT-Gipfel in Darmstadt, sich in der Europäischen Union für den raschen Ausbau des Breitbandnetzes für schnelle Internetverbindungen einzusetzen.

»Ich habe auf europäischer Ebene vorgeschlagen, dass, so wie China jetzt das Eisenbahn- und Straßennetz ausbaut, wir jetzt das Breitbandnetz ausbauen sollten«, sagte Merkel. Ziel sei es, in drei bis vier Jahren jedem in Europa einen Breitbandanschluss zu ermöglichen, so die Kanzlerin.

Voraussetzung für einen starken Wirtschaftsstandort sei eine gute Infrastruktur, erklärte Bundeswirtschaftsminister Michael Glos auf dem IT-Gipfel. Dörfer und Kleinstädte müssten ebenso gut erschlossen sein wie Ballungsräume. Das heißt, auch auf den Halligen und auf abgelegenen Berghöfen müssten die Menschen einen schnellen Zugang zum Internet haben.

Zum IT-Gipfel veröffentlichte das Wirtschaftsministerium das Strategiepapier »Breitband der Zukunft«, in dem es um den Ausbau des leistungsstarken Glasfasernetzes sowie funkgestützter Breitbandnetze geht.