Kommunikationsprozessoren mit 8 Cores

Mit dem QorIQ P4080 bringt Freescale einen Mikroprozessor mit 8 Cores auf den Markt. Der Prozessor zielt auf Netzwerk- und Kommunikationsanwendungen ab.

Der QorIQ P4080 ist Teil von Freescale QorIQ-Serie, zu der auch Prozessoren mit weniger Cores gehören. Die acht »Power Architecture e500mc«-Cores des QorIQ P4080 können jeweils bis 1,5 GHz getaktet werden. Die Cores selbst haben einen dreistufigen Cache. Die beiden L-I-Caches sind 32 Kbyte groß, der L-II-Cache 128 Kbyte und die beiden L-III-Caches sind 1024 Kbyte groß.

Die Cores und die Peripherie sind mit der CoreNet-Struktur verbunden. Dabei handelt es sich um eine spezielle On-Chip-Vernetzung für Prozessoren mit mehreren Cores.

Eine weitere Neuheit beim QorIQ P4080 ist, dass die Steuerungsdaten, der Datenfluss und die Befehle parallel verarbeitet werden können. Um die Cores zu entlasten, bietet der QorIQ P4080 außerdem spezielle Funktionsblöcke, die etwa das Paket-Routing, die Verschlüsselung von Daten oder die deep packet inspection (DPI) übernehmen.

Der QorIQ P4080 hat außerdem eine Menge Schnittstellen wie 8 x 1-Gbps-Ethernet, 2 x 10-Gbps-Ethernet, 3 x PCI Express v2.0 und 2 x RapidIO 1.2.

Der Chip ist in 45 nm gefertigt und soll eine maximale Leistungsaufnahme von 30 W haben.