Kleinste CWDM-Multiplexer

Omron bietet ab sofort mit der P1X-Serie 4-, 5-, 8- und 9-kanalige CWDM-Multiplexer an, bei denen es sich nach eigenen Angaben um die kleinsten passiven CWDM Mux/Demux-Lösungen am

Omron bietet ab sofort mit der P1X-Serie 4-, 5-, 8- und 9-kanalige CWDM-Multiplexer an, bei denen es sich nach eigenen Angaben um die kleinsten passiven CWDM Mux/Demux-Lösungen am Weltmarkt handelt. Der vierkanalige LX4-Mux/Demux erfüllt die Anforderungen des parallelen Vierkanal-Standards für Gigabit Ethernet (GbE). Zusätzlich steht eine neue achtkanalige ITU-T-Version zur Verfügung. Die neuen 5- und 9-Kanal-Versionen berücksichtigen die Forderung nach 4+1- und 8+1-Konfigurationen in Anwendungen, die einen »Express«-Kanal benötigen. Sämtliche Ausführungen benutzen die CWDM-Wellenlängen nach dem ITU-Standard. Grundlage der P1X-Serie ist eine PACS-Architektur (Precision Arrayed and Combined Solutions). Ein MLA (Micro Lens Array) und ein Dünnfilmfilter, die sehr präzise in einer Glasblock-Baugruppe montiert werden, ermöglichen zusammen mit einem eingebauten Spiegel niedrige Einfügedämpfungen, geringe Kanalabweichungen und eine eindrucksvolle Übersprech-Performance. Die Bausteine enthalten lediglich 7 Bauteile, während es bei früheren Produkten durchschnittlich 29 waren. Der geringe Bauteileaufwand bringt Omrons P1X-Serie auf das sehr kompakte Format von 14,5 x 7,2 x 4,7 mm. Omron Electronic Components Business Ansprechpartner: Jürgen Schönauer, E-Mail: [108]juergen_schoenauer@eu.omron.com, Telefon: (08121) 7724-0