Infineon gewinnt LG Electronics als Kunden

Infineon hat mit LG Electronics (LGE) einen neuen Kunden im schnell wachsenden Markt für EDGE-Mobiltelefone gefunden.

»Wir freuen uns, unsere EDGE-Plattform für die neue Reihe der LGE-Mobilelefone bereitstellen zu können«, sagt Prof. Hermann Eul, Vorstandsmitglied von Infineon und Leiter der Communications Solutions Business Group. Die Freude ist verständlich, denn Infineon ist es offenbar gelungen, bei LG Electronics, dem viertgrößten Mobiltelefonhersteller der Welt, einen Wettbewerber aus dem Feld zu schlagen und sich damit aus der Abhängigkeit zum bisher noch größten Kunden BenQ etwas zu lösen.

Die neuen Handys von LGE basieren auf der MP-E-Plattform von Infineon. Sie besteht aus dem Basisbandprozessor (S-GOLD2 mit ARM926-CPU), dem RF-Transceiver für vier Frequenzbereiche, dem Power-Management-IC, dem Bluetooth-Chip und der vollständigen Software-Suite für EDGE-Mobiltelefone. Wie zu hören ist, konnte LG Electronics die Entwicklungszeit der neuen Handys um ein Drittel verkürzen, weil Infineon sämtliche Komponenten aus einer Hand bietet.