Huawei verzeichnet Umsatzwachstum

Huawei Technologies konnte 2008 einen Umsatz von zehn Milliarden Dollar für die Ausrüstung für mobilen Zugang und Kernnetzwerke sowie an Peripheriegeräten verzeichnen.

Dies stellt für den Anbieter von Netzwerklösungen ein Umsatzwachstum von 50 Prozent im Vergleich zu 2007 dar.

Zu den Bereichen, die am stärksten gewachsen sind, gehören die drahtlosen Technologien und besonders der GSM-Bereich. So lieferte Huawei 1,5 Millionen Transceiver für GSM-Basisstationen aus und verdoppelte damit nach eigenen Angaben das Wachstum in diesem Bereich von 2008 im Vergleich zu 2007. Allerdings ließ Huawei offen, wie doch das Wachstum 2007 war.

Auch der Absatz in den Bereichen UMTS und CDMA ist letztes Jahr deutlich gestiegen, obwohl der CDMA-Markt schrumpft. So lieferte Huawei in diesem Bereich 220.000 neue Transceiver aus und verzeichnete damit ein Umsatzwachstum von 35 Prozent.

Ein weiterer Meilenstein für Huawei ist die strategische Partnerschaft mit Vodafone über den Ausbau von Netzwerken mit Huaweis 3G-Technologie. Das Abkommen beinhaltet ein weltweites Lieferabkommen über Ausrüstung, Produkte und Dienste für die Vodafone-Gruppe. Darüber hinaus unterstützt Huawei Vodafone bei LTE-Pilotprojekten.