GPS-Chips: Wachstum trotz Krise

Der GPS-Chip-Markt trotzt der Krise. Davon sind jedenfalls die Analysten von IMS Research überzeugt.

In ihrer neuesten Marktstudie prognostizieren sie, dass GPS-Chips in Fotoapparate, Laptops und UMPCs vordringen werden, nachdem sie 2008 schon die Handy-Welt erobert haben. Von 2008 auf 2009 soll der Markt um 200 Mio. Dollar zulegen, für 2008 bis 2013 rechnen die Analysten mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 21,2 Prozent.

»Die OEMS setzen GPS dazu ein, ihre Produkte zu differenzieren und gleichzeitig neue Verdienstmöglichkeiten über zusätzliche Services zu erschließen«, sagt Tom Arran, Research Analyst von IMS. »Die Lokalisierung bildet zudem ein Schlüsselelement für viele neue Dienste.«