Für WiMAX-Terminals

<p>Mitsubishi Electric liefert erste Muster des integrierten GaInP-HBT-Verstärkermoduls MGFS36E2527 aus, das in erster Linie bei WiMAX-Terminals zum Einsatz kommen dürfte.

Mitsubishi Electric liefert erste Muster des integrierten GaInP-HBT-Verstärkermoduls MGFS36E2527 aus, das in erster Linie bei WiMAX-Terminals zum Einsatz kommen dürfte.

Die Ausgangsleistung ist mit 27 dBm spezifiziert, der Vektorfehler EVM (Error Vector Magnitude) liegt unter 2,5 % und die Verstärkung bei mehr als 32 dB.

Bei Verwendung des 64-QAM-Modulationsverfahrens erzielt das Bauelement hohe Linearität bis zu einer Ausgangsleitung von über 27 dBm (entsprechend 500 mW). Dies ermöglicht den Einsatz sowohl in ortsfesten WiMAX-Terminals (nach Standard IEEE 802.16-2004) als auch in mobilen WiMAX-Geräten (nach dem neuen Standard IEEE 802.16e-2005).

Der MGFS36E2527 mit seiner Grundfläche von 4,5 mm x 4,5 mm und 1 mm Bauhöhe enthält einen Power-Detektor zur Regelung des Ausgangssignals sowie einen spannungsgesteuerten Stufenabschwächer mit 20 dB Abschwächung. Externe Anpassungsschaltungen sind nicht notwendig, da das Modul eingangsseitig und ausgangsseitig intern an 50 Ω angepasst ist.


Mitsubishi Electric B.V.
Tel. (0 21 02) 486 - 0
###www.mitsubishichips.com###