Erster Transceiver für echte Ultra-Low-Power-Datenfunk-Netzwerke

Der Emerald GP500C von GreenPeak ist der erste dem Standard IEEE 802.15.4 entsprechende Transceiver-Chip, der die Realisierung von Funknetzwerken mit geringen Strombedarf und damit die Energieversorgung mittels »Energy-Harvesting« (Nutzung von Energie aus der Umwelt) ermöglicht.

Der Chip besteht aus einem Transceiver-Teil mit integriertem Kommunikationslayer (MAC) und einem Energy-Manager-Teil. Der GP500C ist ein »autonomer« Transceiver, das heißt, er regelt die Datenkommunikation unabhängig vom Mikrocontroller und synchronisiert das Sensornetz. Dieser Ansatz führt zu einer Energieeinsparung, die es ermöglicht, den gesamten Bedarf eines Sensornetzwerks durch »energy-harvesting«-Techniken abzudecken und somit ein batterie- und kabelloses Funknetzwerk aufzubauen.

Der Energieverbrauch des Transceiver-Chips liegt bei lediglich 10 bis 25 Prozent eines typischen Mikrocontroller-Designs. Dies wird ermöglicht durch eine verringerte Spitzenstromaufnahme, einen niedrigen Leckstrom und kurze Übertragungszeiträume.

Neben dem geringen Stromverbrauch zeichnet sich der GP500C durch eine Reichweite von 30 bis 50 m bei 2,4GHz in geschlossenen Räumen aus. Eine in die Hardware integrierte Antennen-Diversity-Schaltung verringert zudem Überlagerungs- und Auslöschungseffekte, die beim Einsatz innerhalb von Gebäuden durch Reflexionen auftreten.