Ein-Chip-WiMAX-Transceiver

Atmel bietet unter der Bezeichnung „AT86RF535B“ den zweiten Chip seiner „MAX-Link“-Serie von WiMAX-Transceivern.

Der Chip arbeitet bei 3,5 MHz und eignet sich für den Einsatz in WiMAX-Basisstationen und -Endgeräten.

Die auf dem Transceiver-Chip integrierten Baugruppen - ein rauscharmer Vorverstärker, ein Treiber für die Sender-Endstufe, die Mischer für den Sender und Empfänger mit den zugehörigen Filtern, VCO, Frequenz-Synthesizer, AGC für den Empfänger und Sendeleistungsregelung - werden alle digital angesteuert.

Der Baustein benötigt keine externen Filter, er bietet Power Management und Diversity-Empfang. Ein funktionsfähige HF-WiMAX-Transceiver kann damit auf einer vierlagigen Platine mit den Abmessungen 40 mm x 35 mm bei einseitiger Bestückung aufgebaut werden.