Dual-Port-Bausteine für Steuerungs- und Kommunikationstechnik

IDT erweitert seine Familie an Multi-Port-Bausteinen um zwei neue Dual-Port-Bausteine für die industrielle Steuerungstechnik, die medizinische Bildverarbeitung und die Kommunikationstechnik.

Der 9-MBit-Baustein 70P3519 und der 4-MBit-Baustein 70P3599 sind schnelle Dual-Port-ICs, die die Organisationsform 256 K x 128 K x 36 Bit aufweisen. Sie ermöglichen den gleichzeitigen Zugriff auf eine einzige Speicheradresse ohne externe Bausteine. Die synchronen Funktionen umfassen Zähler, mehrfache unabhängige Chip- und Byte-Enables sowie synchrone Interrupts. Die Register für Steuerungs-, Daten- und Adress-Eingänge benötigen dabei minimale Setup- und Hold-Zeiten. Durch Integration von Eingangs-Datenregistern sind die Dual-Port-Bausteine für Applikationen optimiert, die einen uni- oder bidirektionalen Datenfluss in Bursts aufweisen.

Eine automatische Powerdown-Funktion, gesteuert von den Chip-Enable-Pins CE0 und CE1, erlaubt es den Schaltungen, an jedem Port in einen Standby-Modus mit äußerst geringer Leistungsaufnahme zu gehen.

Beide Bausteine eignen sich für I/O-Spannungen von 3,3 V, 2,5 V und 1,8 V an einem oder beiden Ports, die interne Core-Spannung beträgt 1,8 V. Sie sind in den gleichen Gehäusen wie die bestehenden Dual-Port-Bausteine von IDT verfügbar: 266-Pin BGA (ball grid array), 208-Pin-PQFP (plastic quad flat pack) und 208-Pin-fpBGA (find pitch BGA).