Chip für Funk-Fernbedienungen

Infineon präsentiert mit dem neuen PMA7110 einen Ein-Chip-Sender, in den ein 8-Bit-Mikrocontroller sowie die Funktionen einer Funk-Fernsteuerung integriert sind.

Der PMA7110 gehört zur SmartLEWIS-MCU-Familie von ASK/FSK-Multiband-Transmitter-ICs. Der Baustein unterstützt die ISM-Frequenzbänder 315 MHz, 434 MHz, 868 MHz and 915 MHz. Mit ihm lassen sich Funk-Ansteuerungen für Fernbedienungen, Sicherheits- oder Alarmsysteme, Identifizierungs-Systeme und weitere Systeme mit Low Bit Rate-Kommunikation (LBR) realisieren.

Der PMA7110 integriert neben dem 8-bit-Mikrocontroller auch 6 KByte Flash-Speicher und einen PLL-basierten Multiband-Sender. Dieser besteht aus einem VCO, einem PLL-Synthesizer, einem ASK/FSK-Modulator und einem Leistungsverstärker mit einstellbarer Ausgangsleistung von 5, 8 oder 10 dBm bei einer 50-Ohm-Last.

Zu den On-Chip-Peripheriebaugruppen zählen ein 10-bit-A/D-Wandler mit drei Eingangskanälen, ein Langwellen-Empfänger, ein 16-bit CRC-Generator/Checker, ein Manchester-Kodierer/Dekodierer und verschiedene Schnittstellen wie I²C, SPI und 10 Mehrzweck-I/Os (GPIO).

Der mehrkanalige 10-bit-A/D-Wandler lässt sich als Schnittstelle für analoge Sensoren nutzen, während der 125-kHz-LW-Empfänger in batteriebetriebenen Anwendungen die Aktivierung per Funk (Wake-up) oder die Geräte-Konfiguration über den Äther ermöglicht.

Der PMA7110 arbeitet mit Versorgungsspannungen von 1,9 V bis 3,6 V in einem Temperaturbereich von -40 °C bis +85 °C. Der Ruhestrom beträgt weniger als 0,5 µA.