ADVA: Gewinnrückgang trotz Umsatzplus

ADVA Optical Networking hat im zweiten Quartal 2006 einen Umsatz von 41,2 Mio. Euro erzielt, das sind 26 Prozent mehr als im zweiten Quartal 2005 und 11 Prozent mehr als im ersten Quartal 2006.

Das IFRS-Pro-forma-Betriebsergebnis lag in Q2 2006 bei 3,5 Mio. Euro (3,8 Mio. in Q2 2005). Der Rückgang sei auf gestiegene Vertriebs- und Marketingkosten und höhere F&E-Aufwendungen zurückzuführen. Der IFRS-Pro-forma-Quartalsgewinn lag in Q2 2006 bei 2,2 Mio. Euro (3 Mio. Euro in Q2 2005). Der IFRS-Quartalsgewinn betrug in Q2 2006 1,4 Mio. Euro (2,5 Mio. in Q2 2005).

Für das Gesamtjahr erwartet ADVA jetzt einen Umsatz zwischen 189 und 205 Mio. Euro, was ein Plus von 44 bis 56 Prozent gegenüber dem Vorjahr wäre. Für Q3 2006 prognostiziert ADVA Umsätze zwischen 51 und 57 Mio. Euro und für Q4 2006 zwischen 60 und 70 Mio. Euro. Zudem erwartet ADVA für das Gesamtjahr 2006 eine Pro-forma-Betriebsergebnismarge zwischen 7 und 8 Prozent vom Umsatz.