Kleine und mittelformatige LCDs: Umsatz verdoppelt

Der Handset-Markt bleibt die dominierende Anwendung für kleine und mittelformatige LCDs bis 9 Zoll.

Neue Anwendungen wie z. B. tragbare Navigationssysteme, digitale Fotorahmen und mp3-Player werden laut iSuppli in Zukunft für einen noch höheren Absatz sorgen: Von 3,8 Mrd. Geräten im Jahr 2007 auf 4,5 Mrd. Geräte im Jahr 2011.

»Höhere Produktionskapazitäten und ein Preisrückgang bei kleinen und mittelformatigen Displays hat die Nachfrage noch weiter erhöht. Die Displays werden so auch für neue Anwendungsbereiche interessant, wie z. B. in Haushaltsgeräten und im Bereich der elektronischen Preisschilder.« So Vinita Jakhanwal, Principal Analyst bei iSuppli.

Trotz der fallenden Preise bei Displays bis 7 Zoll steigt der Umsatz stetig an: Von 324 Mio. Dollar im Jahr 2006 hat sich der Umsatz 2007 mit 635 Mio. Dollar fast verdoppelt. Die führenden Hersteller auf dem klein- und mittelformatigen Displaymarkt sind momentan Samsung und Sharp.

Zukunftsprognose über den Absatz kleiner und mittelformatiger LCDs bis 2011 (Quelle iSuppli):