Technologie-Beratung und Engineering-Services zunehmend gefragt

Der Markt für Technologie-Beratung und Engineering-Services boomt. Die laut Lünendonk-Liste 2008 führenden 25 Anbieter konnten im Jahr 2007 ihren Inlandsumsatz im Schnitt um 14,6 Prozent auf 3,26 Mrd. Euro steigern.

Die Top 25 wuchsen daher schneller als der Gesamtmarkt, der von 2006 auf 2007 um knapp 12 Prozent auf insgesamt etwa 6,7 Mrd. Euro zulegte.

Für das laufende Jahr erwarten die führenden Unternehmen für sich ein Wachstum von rund 15 Prozent, während der Markt insgesamt nur mit 12 Prozent wachsen soll.

Das größte Volumen der Umsatzanteile nimmt mit 76,4 Prozent das Projektgeschäft ein, und hier wiederum dominiert mit etwa 60 Prozent gegenüber dem Dienstvertrag der sogenannte Werkvertrag. Das bedeutet, dass komplette Pakete geschnürt werden, beispielsweise die Entwicklung eines Antriebes bis hin zum produktionsreifen Prototypen.

Eine weitere Form der Zusammenarbeit sind Zeitarbeit (Arbeitnehmerüberlassung) sowie Outsourcing – diese Form spielt allerdings mit einem Anteil von 3,6 Prozent bisher noch keine Rolle, gleichwohl rechnet Hartmut Lüerßen von der Lündendonk GmbH hier mit einer Zunahme.

Die detaillierte Studie 2008 »Führende Anbieter von Technologie-Beratung und Engineering Services in Deutschland« ist bei der Lünendonk GmbH zum Preis von 1490 Euro erhältlich. Die Liste der Top-25-Anbieter finden Sie hier.