Umfrage unter IT-/Engineering-Freelancern Spezialwissen versus breites fachliches Know-how

Ist in der Projektarbeit von IT-/Engineering-Freelancern eher Spezialwissen gefragt oder zählt breites fachliches Know-how als Erfolgsfaktor der Selbstständigkeit? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Stundensatz-Umfrage von Gulp. Sie deckt unter anderem die von IT-/Engineering-Freelancern geforderten Skills auf.

Häufig werden Externe ins Boot geholt, da sie über Spezialwissen verfügen, das im Unternehmen nicht vorhanden ist, so Gulp. Die Münchner Personalagentur empfiehlt jedoch: Wer als Spezialist in ein Projektteam kommt, sollte ebenso allgemeines Wissen mitbringen, um den Gesamtzusammenhang und die Tätigkeiten der anderen Projektmitglieder verstehen zu können. Die Ergebnisse der Umfrage bestätigen dies. Relevante Einflussgrößen für diese Einschätzung sind das Alter und die Berufserfahrung der Freelancer.

Bilder: 4

Gulp-Umfrage: Lieber Generalist oder Spezialist?

Ist in der IT-/Engineering-Selbstsändigkeit Spezialwissen ebenso wichtig für den beruflichen Erfolg wie breites fachliches Know-how. Zu diesem Ergebnis kommt die Stundensatz-Umfrage von Gulp, die u.a. die nötigen Skills von selbstständig Tätigen u

An der aktuellen Stundensatz-Umfrage von Gulp nahmen von November 2013 bis Februar 2014 insgesamt 2.046 Selbstständige aus IT und Engineering teil. Neben den geforderten Skills wurden sie befragt zu den Themenbereichen Honorare, Stundensatzverhandlung und -entwicklung, Zahlungsziel, Jahresumsatz, Direktbeauftragung, Branche, Unternehmensgröße, Rolle im Projekt und Zufriedenheit mit der beruflichen Situation. Die Umfrage fand anonym über das Onlinemedium statt. Teilnehmen konnten alle IT-/Engineering-Selbstständige – unabhängig davon, ob sie ihr Skill-Profil in die Datenbank des Gulp-Projektportals eingetragen hatten oder nicht.