Entscheidung des Bundeskabinetts Schnellere BAföG-Unterstützung für Flüchtlinge

Das Bundeskabinett hat Verbesserungen für Flüchtlinge in Ausbildung beschlossen. Sie bekommen schnelleren Zugang zum BAföG und müssen künftig nicht mehr eine Vierjahresfrist abwarten, sondern können bereits nach 15 Monaten die Unterstützung beantragen.

Ursprünglich war die Reduzierung der Frist im Zuge der BAföG-Reform zum 1. August 2016 geplant, sie wird nun auf den 1. Januar vorgezogen.

»Durch die gestiegene Zahl von Asylbewerbern stehen wir aktuell vor erheblichen Herausforderungen bei ihrer schulischen und beruflichen Eingliederung.

Indem wir das BAföG nun schneller als ursprünglich geplant für die Betroffenen öffnen, tragen wir dieser Entwicklung Rechnung und setzen zugleich ein Zeichen des Willkommens. Integration funktioniert am besten durch Bildung«, sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka.