Die besten Arbeitgeber 2016 Letzter Aufruf für »Top Job Elektronik/Elektrotechnik«

"Arbeitgeber des Jahres 2015" in der Größenklasse ab 500 Mitarbeiter wurde Endress+Hauser Conducta. Personalleiter Stephan Köhler bekam das Siegel von Wolfgang Clement überreicht. Rechts Prof. Dr. Heike Bruch vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen.
"Arbeitgeber des Jahres 2015" in der Größenklasse ab 500 Mitarbeiter wurde Endress+Hauser Conducta. Personalleiter Stephan Köhler bekam das Siegel von Wolfgang Clement überreicht. Rechts Prof. Dr. Heike Bruch vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen.

Nur noch bis zum 20. Oktober können sich mittelständische Unternehmen für eine mögliche »Top Job Elektronik / Elektrotechnik«-Auszeichnung im Februar 2016 anmelden. Als Jurymitglieder engagieren sich neben dem VDE-Vorstandsvorsitzenden Dr.-Ing. Hans Heinz Zimmer auch der ehemalige Arbeitgeberpräsident Prof. Dr. Dieter Hundt und der Initiator der Rürup-Kommission, Prof. Dr. Bert Rürup.

Die Gewinner von »Top Job Elektronik/Elektrotechnik« werden darüber hinaus zu einem Roundtable-Gespräch der Markt&Technik eingeladen und erscheinen im Trendguide »Die besten Arbeitgeber 2016«, Erscheinungstermin 17. Februar 2016.

Das Arbeitgeber-Siegel erhalten sie aus den Händen von Wirtschaftsminister A. D. Wolfgang Clement.

Markt&Technik ist exklusiver Medienpartner des ersten Arbeitgeber-Benchmarks für die Elektronikindustrie, »Top Job Elektronik/Elektrotechnik«. Das Branchen-Siegel wird im Februar 2016 erstmals vergeben.

Für Kurzentschlossene haben wir hier noch mal alle Fakten zusammengefasst:

Top Job Elektronik – Wie funktioniert der Wettbewerb?

Die während des Top-Job-Prozesses stattfindende Stärken-Schwächen-Analyse liefert dem Unternehmen wichtige Impulse für die strategische Organisationsentwicklung. Das zieht nicht nur qualifizierte Fachkräfte an, sondern bindet auch die vorhandenen Mitarbeiter.

Wer bekommt das Siegel?

Das Siegel »Top Job Elektronik/Elektrotechnik« können diejenigen Unternehmen erhalten, die sich einer anonymen und online-basierten Mitarbeiterbefragung unterziehen. Die Befragung dauert pro Mitarbeiter ca. 12 Minuten. Die Herbstbefragungen laufen noch bis einschließlich November 2015.

Was bringt die Teilnahme?

Personaler erhalten von der Universität St. Gallen aussagekräftige Informationen über ihre Qualität als Arbeitgeber. Daneben können sie gezielt ihr Personalmanagement verbessern: Parallel zur Mitarbeiterbefragung werden die HR-Instrumente erfasst und aus beiden Sichten (Mitarbeiterbefragung und Instrumentenanalyse) eine Input-Outputanalyse erstellt. Diese zeigt auf, wie die Personalmaßnahmen ankommen und wo gegebenenfalls nachgebessert werden muss.

Das Benchmarking

Das Benchmarking zeigt den Arbeitgebern auf, wo sie im Vergleich zu anderen stehen. Die Methodik wurde vom Institut für Führung und Personalmanagement der Universität St. Gallen entwickelt und wird regelmäßig überarbeitet. Der Veranstalter zeag unterstützt die ausgezeichneten Unternehmen bei der Pressearbeit und mit Tipps und Ideen.

Für wen?

Natürlich ist das Projekt auch für kleinere Unternehmen sinnvoll. Denn die haben oft nicht das nötige Budget, um auf groß angelegten Fachkräftefang zu gehen. Oder es fehlen die Kapazitäten und das Know-how für die Durchführung einer Mitarbeiterbefragung. Um der Größe des Unternehmens gerecht zu werden, findet Top Job Elektronik/Elektrotechnik in vier Größenklassen statt.

Die Anmeldung zu Top Job Elektronik/Elektrotechnik erfolgt unter www.topjob.de

Der Ablauf sieht wie folgt aus:

  • Füllen Sie das Anmeldeformular aus und senden Sie dies per Fax, E-Mail oder Post an zeag zurück.
  • Informieren Sie Ihre Mitarbeiter darüber, dass Sie mit Hilfe von Top Job Elektronik/Elektrotechnik Ihre mitarbeiterorientierte und gesunde Arbeitsplatzkultur weiter ausbauen möchten.
  • Senden Sie Ihren Mitarbeitern die Zugangsdaten zu Ihrer Befragung, für die etwa 12 Minuten benötigt werden.
  • Der/Die Projektverantwortliche gibt online alle Daten und Fakten zu Ihrer HR-Arbeit durch – hierfür benötigt er/sie ca. 1.5 Stunden.
  • Im Januar sendet zeag einen individuellen Bericht inklusive Handlungsempfehlungen und Benchmark zu. Die Gewinner lädt Markt&Technik zu einem exklusiven Roundtable-Gespräch in den Verlag ein, das im Trendguide "Die besten Arbeitgeber 2016" publiziert wird.
  • Im Februar werden die Besten im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung mit dem Top Job Elektronik/Elektrotechnik-Siegel 2016 ausgezeichnet, überreicht von Bundeswirtschaftsminister A.D. Wolfgang Clement.