Audi beliebtester Arbeitgeber bei Ingenieuren

Audi belegt als Arbeitgeber bei Absolventen der Ingenieurwissenschaften erstmals Platz eins. Bei den Wirtschaftswissenschaftlern steht Porsche ganz oben.

Das ergab die Studie »Das Deutsche Absolventenbarometer – Business und Engineering Edition« des Berliner trendence Instituts zu den begehrtesten Arbeitgebern. Die Ergebnisse spiegeln wider, dass die große Faszination der Autoindustrie bei den Studierenden und Absolventen von nach wie vor ungebrochen ist: Sowohl die angehenden Ingenieure als auch die künftigen Manager wählten Audi, BMW und Porsche auf die ersten Ränge.

Bei den Wirtschaftswissenschaftlern gilt Porsche als attraktivster Arbeitgeber, gefolgt von der BMW Group und Audi. Bei den Ingenieurwissenschaftlern liegt Audi hingegen in diesem Jahr auf Platz eins. Damit lösen die Ingolstädter und Porsche die BMW Group von der Pole‐Position als Wunscharbeitgeber ab.

Hier finden Sie das Ranking der 50 beliebtesten Arbeitgeber der Ingenieurwissenschaftler in der Übersicht.

Die High Potentials

Die Überflieger unter den Wirtschaftswissenschaftlern zieht es zu Unternehmensberatungen: absoluter Traumarbeitgeber ist die BCG The Boston Consulting Group. McKinsey & Company folgt auf Platz zwei, Bain & Company auf Platz sechs, Roland Berger Strategy Consultants befindet sich an zehnter und Booz Allen Hamilton an 20. Stelle.

Etwas anders sieht es bei den High Potentials der Ingenieurwissenschaftler aus: Zwar befinden sich auch hier McKinsey & Company (Platz 5) und BCG The Boston Consulting Group (Platz 12) weit oben auf dem Wunschzettel der Befragten, ganz vorne liegen jedoch Siemens, Bosch, BMW und Audi.

An der Befragung nahmen knapp 18.000 Studierende an 108 deutschen Hochschulen teil. Hauptziel der Untersuchung ist es, die Berufs‐ und Lebenspläne der kommenden Akademikergeneration, ihre Kommunikationsgewohnheiten und ihre Wahrnehmung der Attraktivität von Arbeitgebern zu erfassen und diese mit aktuellen sowie zukünftigen Trends in Beziehung zu setzen.