Infrarot-Kameras nutzen GigE-Vision und GenICam

FLIR stellt auf der Vision2007 die ThermoVision-A320 und -320G vor, eine neue Generation fest installierter Infrarot-Kameras.

Die A320-Infrarotkamera kann über den Ethernet-Anschluss in einem Netzwerk betrieben werden und, mit den entsprechenden Vorgaben für Alarm-Schwellwerte, eigenständig über die digitalen Ein- und Ausgänge Steuerungs- und Alamieraufgaben übernehmen.

Diese Kamera ist mit einer Vielzahl von Funktionen ausgestattet, wie:
- Spannungsversorgung über Ethernet
- MPEG-4-Video-Streaming
- integrierte und automatisierte Analysefunktionen
- Alarm-generiertes Versenden von E-Mails

Die ThermoVision-A320G eignet sich für Anwendungen in den Bereichen »maschinelles Sehen«, Produktions-Steuerung und Automatisierungs-Technik. Sie nutzt das GigE-Vision-Kamera-Kommunikations-Protokoll für eine schnelle Bildübertragung via Gigabit-Ethernet und ist zudem zum GenICam-Standard kompatibel, der die Systemintegration und –konfiguration vereinfacht.