IC wandelt Eingangsspannungen von 0,7 bis 5,5 V

Mit dem neuen Baustein TPS61220 präsentiert Texas Instruments einen 2-MHz-DC/DC-Boost-Wandler, der einen Ruhestrom von 5 µA aufnimmt und gleichzeitig einen Wirkungsgrad von 85 Prozent bei geringer Last (20 mA bei 1,2 V auf 5 V) bietet.

Der IC wandelt Eingangsspannungen von 0,7 V bis 5,5 V in eine Ausgangsspannung von 1,8 V bis 5,5 V. Der neue Wandler arbeitet mit synchroner Gleichrichtung und ist in einem 6-poligen SC-70-Gehäuse untergebracht, das 6,4 x 9 mm bei einer Höhe von 1 mm misst. Aufgrund seiner Fähigkeit, bei angeschlossener Last mit einer Eingangsspannung von 0,7 V zu starten, ermöglicht er die volle Nutzung der Batterieleistung bei tragbaren Systemen. Die Steuerung der Abschaltdauer geschieht unter Berücksichtigung einer Hysterese.