Hochleistungs-Operationsverstärker von Fairchild

Fairchild Semiconductor ist wieder im Operationsverstärker-Geschäft tätig. Mit einem neuen Prozess und zwei Hochleistungs-Familien versucht das Unternehmen, den Markt für sich zu öffnen.

»Unsere ersten beiden Familien eignen sich vor allem für den Einsatz in HD- und SD-Videoapplikationen«, erklärt Olav Lindquist, Business Development Manager Europe für Analog Signal Path Products bei Fairchild Semiconductor. Dass sich Fairchild mit seinen neuen Familien speziell auf diesen Anwendungsbereich fokussiert ist leicht einzusehen: Soll der gesamte Verstärkermarkt in den nächsten Jahren ein durchschnittliches Jahreswachstum zwischen 5,1 und 11,5 Prozent erreichen – je nachdem welches Marktforschungsunternehmen als Basis genommen wird -, so soll der Markt mit Video-Verstärkern im gleichen Zeitraum um durchschnittlich 12 Prozent wachsen.

Um als (Wieder-) Neueinsteiger erfolgreich zu sein, setzt Fairchild auf technologische Führung. »Wir wollen keine Me-too-Produkte anbieten, sondern Produkte, die sich gegenüber konkurrierenden Lösungen durch bessere Performance-Werte auszeichnen«, erklärt Lindquist. Um dieses Ziel zu erreichen, hat Fairchild einen neuen Prozess entwickelt: BCP6T ist die sechste Generation eines komplementären Bipolar-Prozesses, der SOI- und DTI-Techniken (Deep Trench Isolation). Die vertikalen NPN- und PNP-Transistoren erreichen eine Transistorfrequenz von 8,5 GHz, die Core-Spannung beträgt 12 V.