HDTV wächst dreistellig

Im Jahr 2006 konnten 8 Prozent aller Europäer hochauflösende Bilder sehen. Bis 2012 sollen es 70 Prozent sein. Allein in diesem Jahr wird sich die Zahl der verkauften HDTV-Fernseh- und -Videogeräte mehr als verdoppeln.

Das Marktforschungsunternehmen „Strategy Analytics“ berichtet, dass der Verkauf von HD-fähigen Fernseh- und Videogeräten in diesem Jahr um 158 Prozent zulegen wird. Das entspricht einer Zahl von 28,1 Mio. Geräten.

„Der Trend zu HD-Fernsehen und Video wird durch eine steigende Nachfrage nach LCD-und Plasma-Fernsehern forciert, da sie in der Lage sind, hochauflösende Bilder darzustellen“, sagte Peter King von Strategy Analytics. „Das Bewusstsein für HDTV wächst ständig, wir erwarten deshalb steigende Verkaufszahlen für Blue-ray-Disc-Geräte, HD-Camcorder und andere Geräte“, so King weiter.

Knapp die Hälfte der Europäer wird im Jahr 2012 einen HD-Fernseher mit Set-Top-Box oder integriertem Empfänger besitzen. Jeweils ein Viertel wird Media-Center bzw. HD-fähige Abspielgeräte (Blue-ry, HDDVD) nutzen. Immerhin 15 Prozent der Nutzung von HD sollen auf tragbare Geräte entfallen.