Hardware-Beschleunigung von C-Files

Der Nios-II-C-to-Hardware Acceleration (C2H) Compiler von Altera für Nios-II-Systeme steigert die Design-Produktivität und -Leistungsfähigkeit bei Embedded-Systemen.

Im Rahmen der Einführung des Compilers eröffnet Altera außerdem Third-Party-Anbietern den Zugriff auf seine System-Level-Infrastruktur, einschließlich des Quartus II SOPC Builder, um die schnelle Entwicklung von ESL (Electronic System Level)-Tools zu fördern.

Der Compiler konvertiert automatisch leistungskritische C-Subroutinen in Hardware-Beschleuniger und integriert diese in FPGA-basierte Nios II-Subsysteme und unterstützt Standard ANSI C-Code. Mit dem Compiler können Nios II-Anwender die Systemleistung um den Faktor 10 bis 45 steigern, bei minimal erhöhten Ressourcen (0,7- bis 2-mal soviel zusätzliche Logik als für den Prozessor selbst).

Der Compiler ist ein Plug-in-Modul für die Eclipse-basierte Integrierte Entwicklungs-Umgebung des Nios II. Der Compiler wird derzeit in Beta-Versionen an Kunden geliefert und soll ab Mai 2006 allgemein verfügbar sein. Eine separate Einzelplatz-Lizenzgebühr beträgt 2995 Dollar.