Halbleiterequipment-Markt mit guter Ausgangsposition

Laut VLSI Research hat die Halbleiterequipment-Industrie das Jahr 2005 mit einem Book-to-Bill-Wert von 1,01 beendet. So lag der weltweite Auftragsbestand bei 4,9 Mrd. Dollar, der Umsatz betrug 4,8 Mrd. Dollar.

Vor dem Hintergrund, dass der Dezember-Monat typischerweise ein eher ruhiger Monat ist, zeigen diese Zahlen, dass sich die Auftragslage verbessert. Die Halbleiterhersteller haben laut VLSI Anfang 2005 wenig in Equipment investiert. Dadurch ist die Kapazitätsauslastung ständig gestiegen und hat ihren Höhepunkt erreicht, gerade als die Nachfrage saisonal bedingt am stärksten war.

Im November lag die Auslastung im Front-End-Bereich bei 96 Prozent. Im Dezember ging sie wieder etwas zurück, allerdings blieb sie auf einem ungewöhnlich hohen Niveau von 90 Prozent. Im Back-End-Bereich lag die Auslastung für Test- und Assembly sogar noch höher und betrug im Durchschnitt 95 Prozent. Das hat dazu geführt, dass mittlerweile die Bestellaktivitäten stark angestiegen sind, was laut VLSI Research noch für das ganze erste Quartal so bleiben soll.