Zweifach-Synchron-DC/DC-Abwärtsregler-Controller

Linear Technology hat den LTC3850 präsentiert, einen Synchron-Abwärtsschaltregler-Controller, dessen zwei Kanäle um 180° phasenversetzt arbeiten. Durch den Eingangsspannungsbereich von 4 V bis 24 V eignet sich der Baustein für eine Vielzahl von Anwendungen und Spannungsquellen.

Da der integrierte Treiber hohe Ströme zur Verfügung stellen kann, lassen sich externe Hochleistungs-MOSFETs verwenden. Der Controller eignet sich für Regler mit Ausgangsströmen bis zu 20 A und Ausgangsspannungen von 0,8 V bis 5,5 V. Typische Anwendungen sind Notebook- und Tablet-PCs, tragbare Messgeräte, Datenkommunikation, Telekommunikation, Set-Top-Boxen, Basisstationen, Multifunktionsdrucker und andere Geräte, die eine kompakte Hochleistungsstromversorgung mit geringer Wärmeentwicklung benötigen.

Der Chip ist in einem thermisch optimierten, 4 mm x 4 mm großen QFN-28-Gehäuse oder im SSOP-28-Gehäuse erhältlich und basiert auf einer Konstantfrequenz/Current-Mode-Architektur. Die Schaltfrequenz lässt sich auf einen festen Wert programmieren oder mit einem externen Taktsignal zwischen 250 kHz und 750 kHz synchronisieren. Über zwei Pins unterstützt der LTC3850, der über einen Betriebstemperaturbereich von -40 °C bis +85 °C arbeitet, koinzidentes oder proportionales Tracking. Über die "Opti-Loop"-Kompensation lässt sich das Transientenverhalten für die unterschiedlichsten Ausgangskapazitäten und ESR-Werte optimieren; als Eingangs- und Ausgangskondensatoren genügen Keramiktypen. Im Kurzschlussfall begrenzt die Current-Foldback-Funktion die Wärmeentwicklung des MOSFETs. Darüber hinaus bietet der LTC3850 eine einstellbare Soft-Start-Funktion, mit der die Einschaltzeit beeinflusst werden kann. Der Anwender kann zwischen Burst-Mode-, Pulse-Skipping- oder Continuous-Inductor-Current-Betrieb wählen und so das Design für hohen Wirkungsgrad bei geringer Ausgangslast oder minimale Ausgangsspannungswelligkeit optimieren.