Ziebart tritt zurück

Der Infineon-Chef legt sein Amt als Vorstandsvorsitzender mit Wirkung zum 1. Juni nieder. Das gab das Unternehmen bekannt.

Was sich seit längerem angekündigt hatte, ist nun offiziell: Wolfgang Ziebart tritt als Vorstandsvorsitzender von Infineon zurück. Als Grund nannte das Unternehmen »unterschiedliche Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung des Unternehmens.« Vorstandssprecher wird Peter Bauer, der für die Bereiche Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket verantwortlich ist.

Gleichzeitig kündigte Infineon an, ein unternehmensweites Programm namens »IFX 10-Plus« zu starten. Im Wesentlichen umfasst das Programm drei Kernpunkte:

- Margenverbesserung durch konsequentes Portfoliomanagement.
- Margenverbesserung durch eine stärkere Senkung der Herstellkosten.
- Margenverbesserung durch Effizienzsteigerung der Organisation.

Die Einzelmaßnahmen des »IFX 10-Plus«-Programms werden in den nächsten Wochen erarbeitet und definiert.