Xilinx streicht weltweit 250 Stellen

Im Zuge einer Restrukturierung des Unternehmens will Xilinx weltweit 250 Stellen abbauen. Das entspricht 7 Prozent der gesamten Belegschaft.

Über die genauen Gründe für den Stellenabbau machte Xilinx keine Angaben. Genannt wurde nur, dass der Stellenabbau zu einer Restrukturierung des Unternehmens gehört. Im letzten Jahr hatte Xilinx einen Umsatz von 1,8 Milliarden Dollar und einen Gewinn von rund 350 Mio. Dollar erzielt. Auch im letzten Quartal wies Xilinx einen Gewinn von rund 100 Mio. Dollar aus. Der Stellenabbau soll Ende September abgeschlossen sein. Weltweit beschäftigt Xilinx rund 3350 Mitarbeiter.

Eine Sprecherin von Xilinx sagte laut Medienberichten dann auch, dass die Entlassungen keine Sparmaßnahmen seien, sondern die Struktur des Unternehmens verbessern sollen.