Halbjahreszahlen X-FAB erwartet weiteres Wachstum

Die Erfurter Foundry X-FAB konnte ihren Umsatz im ersten Halbjahr um 85 Prozent steigern. Der Wert der Aufträge verdoppelte sich sogar. CEO Hans-Jürgen Straub blickt darüber hinaus optimistisch in die Zukunft.

Der Umsatz von X-FAB lag im ersten Halbjahr bei 156,2 Millionen Dollar, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 85 Prozent ist. Der Wert der Auftragseingänge stieg sogar um 104 Prozent. Unter dem Strich stand aber noch ein Minus, das EBIT lag bei minus 6,7 Millionen Dollar. Das ist allerdings deutlich besser als im Vorjahr als das EBIT noch bei minus 34,3 Millionen Dollar lag.

Hans-Jürgen Straub, CEO der X-FAB Silicon Foundries Gruppe, schätzt die weitere Geschäftsentwicklung positiv ein: »Wir hatten ein gutes erstes Halbjahr 2010. Mit den momentanen Auftragseingängen halten wir zum Jahresende unsere Umsatzprognose mit einer Steigerung von 50 Prozent gegenüber 2009. Zudem erwarten wir für 2010 ein EBITDA von über 60 Mio. US-Dollar. Mit diesen Zahlen blicken wir optimistisch in die Zukunft und planen weiteres Wachstum.«