Weltweit erster 10-Bit-ADC mit 5 GSPS

Besucher der electronica 2008 können in Halle 5 am Stand 168 des britischen Unternehmens e2v erste Muster des Wandlers EV8AQ190 in Aktion sehen.

Der ADC ist ein monolithischer bipolarer Chip mit vier separat digital programmierbaren 10-Bit-Kanälen, die für sich genommen 1,25 GSPS abliefern oder im Interleave-Modus 5 GSPS. Auch ein Zweikanal-Betriebsmodus mit 2,5 GSPS ist möglich.

Neben der 10-Bit-Auflösung bietet der Baustein einen nutzbaren Dynamikbereich von 68 dBc Spurious-free Dynamic Range, eine Bit-Error-Rate von 10-e16, eine Kanal-zu-Kanal-Trennung von mehr als 60 dB, 3 GHz erweiterte analoge Input-Bandbreite sowie einen niedrigen Stromverbrauch von 1,4 Watt pro Kanal.

Die Technik hat sich laut Nicolas Chantier, Product Marketing Manager für Broadband Data Conversion Products, in Gestalt der 8-Bit-Variante EV8AQ160 bereits bewährt. Jetzt setzt e2v mit einer anschlusskompatiblen 10-Bit-Fortentwicklung also noch einen drauf. Chantier nennt die Einsatzgebiete: »Der Baustein bietet eine voll programmierbare 4-ADC-Architektur sowie eine der schnellsten Gigahertz-Leistungen für den Einsatz in Prüf- und Messgeräten, der direkten RF-Abwärtswandlung, in Verteidigungsanlagen, Satellitenmodems, Funkkommunikationsgeräten, 16 Gbps-Punkt-zu-Punkt-Funkverbindungen sowie in Anwendungen der Hochenergie-Physik.«

Der neue Hochleistungswandler ist in einem 380-poligen Enhanced BGA-Gehäuse untergebracht, der der RoHS-Norm entspricht. Erste Muster und Evaluationsboards sind ab sofort erhältlich. Die Serienfertigung will ev2 im Herbst 2009 aufnehmen.